Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: „Christliche Kunst“
  //  Kirchbauinstitut  //  Lehrveranstaltungen  //  Archiv - Lehrveranstaltungen
suche   //   intern   //   drucken
x

interner Bereich

Um in den interen Bereich zu gelangen bitte auf "INTERN" rechts oben in diesem Fenster klicken und Zugangsdaten angeben. weitere Informationen...

Informationen zur Veranstaltung

Dozent:

Prof. Dr. Thomas Erne

Veranstaltungsnummer:

05 082 06701

Fachgebiet:

Praktische Theologie/Religionsästhetik

Veranstaltungsart:

Vorlesung

Termin:

Di. 18-20 Uhr

Raum:

Im Kirchbauinstitut, Am Plan 3

Beginn:

14. April 2009

„Christliche Kunst“
Vorlesung

Ziel und Inhalt

Autonome Gegenwartskunst in kirchlichen Räumen – das sorgt immer wieder für Ärger. Muss das denn sein? Kunst und Kirche könnten doch beide gut und gern auf solche provokanten Kollisionen verzichten. Was aber, wenn die Religion aus der Malerei neu entsteht? Oder es keinen wirklich guten Gottesdienst ohne Kunst geben kann? Die Vorlesung will an Hand von Beispielen das prekäre Verhältnis von Kunst und Kirche darstellen und die Antworten diskutieren, die Künstler selber geben auf die Frage, warum sie mit ihrer Kunst in der Kirche intervenieren.

Bibliografie

Robin M. Jensen, The Substance of Things Seen. Art, Faith and the Christian Community, 2004; Reinhard Hoeps (Hg.), Religion aus Malerei? Kunst der Gegenwart als theologische Aufgabe, 2005; Josef Meyer zu Schlochtern, Interventionen. Autonome Gegenwartskunst in sakralen Räumen, 2007; Horst Schwebel, Die Kunst und das Christentum. Geschichte eines Konflikts, München 2002.



  //  Links
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart