Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Claudia Breinl
  //  Kirchbauinstitut  //  Mitarbeiter
suche   //   intern   //   drucken
x

Ordnung der Bibliothek

I Kirchenbau der Moderne
  • Symbolik und Ikonografie
  • Ausstellungen
  • Einzelthemen in der Kunst
  • Kirchenbau der Jahrhunderte
II Architektur allgemein
  • Kirchenausstattung
  • Glocken
  • Grab und Friedhof
  • Stadtplanung und Denkmalpflege
III Kunstgeschichte allgemein
  • Glasmaler und Glasmalerei
  • Kunsttheorie
  • Einzelprobleme
  • Ästhetik
  • Kunst und Kirche
IV Künstler A-Z
V Bibeln und Bibelillustrationen
VI Kunsthandwerk
VII Literatur und Religion
XI Religion und Medien
Claudia Breinl
Bibliothek

Die Institutsbibliothek

Die Bibliothek umfaßt ca. 6000 Bände und 19 fortlaufend gehaltene Fachzeitschriften. Außerdem eine umfangreiche Sammlung von Dias, Videos und DVDs. Es ist eine Präsenzbibliothek mit drei Arbeitsplätzen.

Ein Schwerpunkte ist die Architektur und hier insbesondere der Kirchenbau der Moderne bis zur Gegenwart. Zahlreiche Monografien und Überblickswerke zu Architekten und Kirchenbauten sowie zur Architekturdiskussion allgemein werden ergänzt durch fortlaufend gehaltene Architekturfachzeitschriften ("ChurchBuilding", "Bauwelt", "Dt. Bauzeitung", "Architectural Review", u.a.).

Der Bereich der Kunst erfaßt das Verhältnis von bildender Kunst und Religion in theoretischer und praktischer Hinsicht. Neben einer Abteilung, die die philosophisch-ästhetische Diskussion verfolgt und einer Reihe von Werken zu Symbolik und Ikonografie gibt es zahlreiche Ausstellungskataloge zu Künstlern und Themen. Auch hier stehen einschlägige Fachzeitschriften wie "Kunst und Kirche", "Das Münster", "Kunstforum" u.a. zur Verfügung.

Selbstverständlich gehören auch Abzweigungen und Unterbereiche dieser Themen zum Sammelinteresse der Bibliothek.



  //  Prof. Dr. Thomas Erne  //  Claudia Breinl  //  Ingrid Witzel  //  Celica Fitz  //  Yannick Barnekow  //  Ruth Gaiser
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart