Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Positionen des Präsidiums
  //  Kirchbautag  //  Das Präsidium
suche   //   intern   //   drucken
x
Positionen des Präsidiums

Kirchbauprogramme

 

Kirchenbauten sind materielle Darstellungsformen des religiösen Selbstbewusstseins einer bestimmten Gruppe zu einer bestimmten Zeit. Protestantische Kirchbauten stellen so äußere Zeichen einer geistigen Idee dar, nämlich des Selbstverständnisses des Protestantismus an einem bestimmten historischen Punkt seiner Entwicklung.

In der Geschichte des evangelischen Kirchenbaus ist immer wieder versucht worden die Gestaltungsmaximen für eine bestimmte Zeit in Regulativen, Manifesten oder Programmen zusammenzutragen. Diese Kirchprogramme sind anzusehen als „Bemühungen um das Corporate Identity der Evangelischen Kirche“ (A. Mertin) und bieten so Aufschluss über die historische Genese des protestantischen Selbstverständnisses im Sinne seiner baulichen Artikulationsformen.



  //  Kolumbarien - Begräbniskirchen  //  Aus_Grabungen  //  "Passion" von Jan Koblasa
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart