Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Die Zukunft der Kirchengebäude
  //  Kirchbautag
suche   //   intern   //   drucken
x

2 untere Fotografien © Sven Paustian

Umbau der evangelischen Christuskirche Bruchhof-Sanddorf durch die ARGE bayer uhrig Architekten BDA + Modersohn & Freiesleben Architekten BDA (Kaiserslautern/Berlin).

In eine kleine Kirche konnten durch eine ästhetisch prägnante, räumliche Neuorientierung wichtige Funktionen der Gemeindearbeit integriert werden. Entstanden ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie kluge Architektur auch mit bescheidenen Mitteln ein passgenaues Nutzungskonzept in überzeugender Qualität verwirklichen kann. Weitere Beispiele siehe www.wuestenrot-stiftung.de/kirchengebaeude-und-ihre-zukunft-2/

Die Zukunft der Kirchengebäude
"Ausstellung und Sommerakademie in Wittenberg 2017"

Ein gemeinsames Projekt der Wüstenrot Stiftung und des EKD-Instituts für Kirchenbau an der Philipps Universität Marburg im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017

Im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 wird von Mi. 19. bis Mo. 24. Juli 2017 in der zentral gelegenen Wittenberger Exerzierhalle eine Ausstellung der Wüstenrot Stiftung zu sehen sein. Ausgestellt werden die Preisträgerarbeiten des Wettbewerbs „Kirchengebäude und ihre Zukunft – Sanierung | Umbau | Umnutzung“, der von der Wüstenrot Stiftung 2016 ausgelobt wurde. Prämiert wurden Kirchenumbauten und Kirchenumnutzungen, die den Formenwandel der christlichen Religion ästhetisch und konzeptionell aufgreifen und die Gebäude zugleich als baukulturelle Zeugnisse erkennbar lassen. Die Ausstellung wird durch Vorträge und Workshops zu Fragen von Raum und Spiritualität, zum Denkmalschutz, zum Verhältnis von Moschee, Kirche und Synagoge und zur gesellschaftlichen Bedeutung der Kirchengebäude für eine urbane Öffentlichkeit erschlossen.

Wie die Formen der Kirchengebäude sich wandeln, um den veränderten religiösen Ansprüchen gerecht zu werden – wie sie re-formiert werden – ist auch das Thema einer Sommerakademie in der Wittenberger Exerzierhalle.

Im Sommersemester 2017 entwickeln Architekturstudenten der Technischen Universitäten in München, Kaiserslautern und Dresden Projekte für Umwandlungen und Umbauten von Kirchengebäuden. In einer einwöchigen Sommerakademie in Wittenberg treffen die Architekturstudent*innen auf Marburger Theologiestudent*innen. Die modellhaften Entwürfe werden in einem Prozess gegenseitigen Befragens und Austausches über räumliche, liturgische und bauliche Erfordernisse geschärft und gemeinsam fertiggestellt. Der studentische Dialog und Erarbeitungsprozess wird inmitten der bestehenden Preisträger-Ausstellung in der Wittenberger Exerzierhalle geschehen und kann daher öffentlich mitverfolgt werden.

Das “Labor” zur Zukunft der Kirchen verzahnt sich mit dem laufenden Ausstellungsprogramm, Vorträge, Diskussionen, ein Crash-Kurs Kirchenbau anhand der Wittenberger Kirchen etc. runden den Dialog ab.Am Ende des Zukunftslabors findet eine Jurierung der studentischen Entwürfe und eine Preisverleihung unter Schirmherrschaft der Wüstenrot Stiftung statt.



  //  Der Evangelische Kirchbautag  //  Wozu brauchen wir heilige Räume?  //  Das Präsidium  //  Kirche - Raum  //  zukunftderkirchengebaeude  //  28. Evangelischer Kirchbautag  //  27. Evangelischer Kirchbautag  //  Bisherige Kirchbautage  //  Archiv
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart