Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Theaster Gates - Künstler des Monats Juli
  //  Recherche  //  Künstler des Monats  //  Künstler des Monats im Jahr 2012
suche   //   intern   //   drucken
x
Theaster Gates - Künstler des Monats Juli

Theaster Gates (geb. Chicago 1973) ist Künstler, Städteplaner, Musiker, Bildhauer. Sein Thema ist die Transformation des sozialen Raumes im Medium der Kunst.  Vermutlich rührt sein Interesse am Gestaltwandel von seinen Erfahrungen mit Modellierton. Denn Gates kommt urspünglich aus der Keramik. Sein Projekt für die dOCUMENTA (13), 12 Ballads for the Huguenot House, ist eine Filiation seine Dorchester Projects in Chicago. Auch in Kassel ist das Labor des sozialen Gestaltwandels ein leer stehendes Haus. Ruinen, Brachen, Baulücken sind nicht nur eine Last, sondern der Anlass gründlich und radikal neu zu denken. Gates´ Experiment verbindet neue Arbeits- und Produktionsformen - die Häuser werden von einer Gruppe von Künstlern und Arbeistlosen mit Umsonstmaterialien renoviert -, mit einer Erneuerung des sozialen Lebens. Gemeinsam wird gearbeitet, gemeinsam gegessen, gefeiert, musiziert, getanzt - und das gesamte Viertel einbezogen. Im besten Fall entsteht so ein neues Gravitationszentrum, dessen transformierende Kraft in das gesamte Quartier austrahlt und eine Alternative zur üblichen Gentrifizierung darstellt.

Transformation ist für Gates aber nicht nur das große Thema der Kunst, sondern auch der Religion. Die dOCUMNETA (13) kultiviert zwar weitgehend ein Nicht-Verhältnis zu institutionalisierten Religion, die gelebte Religion aber kommt desto ungenierter in vielen der 100 Positionen vor, die auf der dOCUMENTA (13) zu sehen sind. Der große "Transformator" Gates jedenfalls sieht sowohl in der Spiritualität wie in der Kunst unverzichtbare Katalysatoren des sozialen Wandels. Man würde gerne einmal sehen, wie sich seine transformierenden Ideen in einer der vielen Kirchen auswirkt, die in USA wie in Europa auf ihre Wiedergeburt warten. In Kassel jedenfalls ist das von Gates reanimierte Haus auch eine Referenz an Kraft des religiösen Wandels, wie er sich in der beeindruckenden Geschichte der Hugenotten manifestiert.

Thomas Erne

Theaster Gates auf der dOCUMENTA (13):
http://d13.documenta.de/#/de/programme/die-programmein-kassel/einige-von-teilnehmerinnen-und-teilnehmern-der-documenta-13-initierte-kunstwerke-und-programme/12-ballads-for-the-hugenots-theaster-gates/

12 Ballads for the Huguenot House auf you tube:

http://www.youtube.com/watch?v=VFpA0K1K_oA



  //  Micha Ullmann - Künstler des Monats Dezember  //  Björn Dahlem - Künstler des Monats November  //  Benita Joswig - Künstlerin des Monats Oktober  //  Stefan Strumbel - Künstler des Monats August  //  Theaster Gates - Künstler des Monats Juli  //  Dorothea Seror - Künstlerin des Monats Juni  //  Meide Büdel - Künstlerin des Monats Mai  //  Jan Leven - Künstler des Monats April  //  Ben Willikens - Künstler des Monats März  //  Dennis Scholl - Künstler des Monats Januar
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart