Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Cella St. Benedikt
  //  wo's brennt  //  Architektur Flash
suche   //   intern   //   drucken
x
Cella St. Benedikt

Die Cella St. Benedikt wurde vor gut 20 Jahren als Ableger der Benediktinerabtei Königsmünster in der Innenstadt Hannovers als Stadtkloster gegründet. Sie ermöglicht den Mönchen in einem Haus aus der Gründerzeit klösterliches Leben inmitten der Stadt. Im Verlauf der Jahre haben sich die Aufgaben und Schwerpunkte in der Cella so entwickelt, dass der Wunsch entstand die vorhandene Kapelle durch eine größere und deutlich sakraler wirkende Hauskirche zu ersetzen, die allen offensteht.

Für den Umbau wurde umfangreich in den Gebäudebestand eingegriffen, wobei z.B. die Decke über dem neuen Altarbereich entfernt wurde, um durch Raumhöhe den Eindruck des Wohnhauses zu beseitigen. Die Kapelle erhält so auch eine indirekte Lichtführung von oben, was den darunter stehenden Altar, aber eigentlich auch den ganzen Raum dramaturgisch belebt und die Konzentration auf den Altarbereich fokussiert. Von daher wäre auch die innere Beleuchtung des Altars zu hinterfragen. Ist sie eine Notwendigkeit oder ein  Effekt in der ansonsten strengen Ästhetik?

Ein wichtiges Empfindungskriterium sind die unterschiedliche Bodenhöhen, sodass ein bewußtes sich Annähern, ein Hinauf- und ein Hinabsteigen möglich ist. Für die Wände und vor die Fenster wurde Alabaster auf Glasscheiben aufgebracht,  - Wände, die das Licht mild filtern. Durch dunkle Äderungen wirken diese wie ein großes Wandgemälde, das sich je nach Lichtverhältnissen verändert.  Der Altar besteht ebenfalls aus Alabaster.  Der Fußboden  ergänzt mit  seinem porösen Schwarz und den wolkigen helleren Verläufen die Struktur des Alabasters. Die Einrichtung ist nicht aufdringlich kostbar – sie ist geradlinig bis ins kleinste Detail durchgearbeitet. Das Kreuz wurde aus Messing, Meteoritenstahl und einer Aureole aus vergoldetem Damaszenerstahl gestaltet, ebenso der Tabernakel. Schon wegen der Ausarbeitung der Vasa Sacra und der Prinzipalstücke erhält der Raum eine besondere Würde.

Statt einer festen Bestuhlung sind elegante leichte Klappstühle vorgesehen. Sie können flexibel verwendet werden und verschwinden - falls nicht benötigt- in einem kleinen Schrankteil in dem 100 Stühle verstaut werden können. Bei normalen Andachten sitzt man sich auf Wandbänken in ca. 5 m gegenüber.

soan architekten, boländer hülsmann bochum, www.soan-architekten.de

(Text: C. Breinl, Abbildungen mit freundlicher Genehmigung der Architekten)



  //  Kapelle San Bernardo  //  Bosjes-Chapel   //  Wegekapelle  //  Sakralbau auf der Flucht  //  Christuskirche Neugablonz  //  Trauerhalle Bessenbach  //  Marienkirche Bochum  //  Granat Kapelle   //  Kapelle Kärsämäki  //  St. Kamillus Mönchengladbach  //  Kolumbariumskirche Hl. Familie Osnabrück  //  Hl. Geist Kirche Olpe  //  Parochialkirche Berlin  //  Friedenskirche Bochum-Stahlhausen  //  Memorial Bogota  //  Christuskirche Bruchhof-Sanddorf  //  St. Trinitatis Leipzig  //  St. Sebastian Münster  //  Kirche in Knarvik  //  Hochzeitskapellen in Japan  //  Kirchlicher Pavillon Landesgartenschau  //  Taufzentrum Eisleben  //  Flughafenkapelle Frankfurt  //  Rosenbergkirche Stuttgart  //  St. Bartholomäus Köln  //  Pfarrzentrum Christkönig Schweinfurt  //  Nordostgemeinde Frankfurt  //  Immanuelkirche Köln  //  Cella St. Benedikt  //  Kirche und Gemeindezentrum Karlsruhe  //  Liebfrauenkirche Dortmund  //  Kirche am Meer  //  Lambertikirche Oldenburg  //  Gemeindezentrum Frankfurt-Zeilsheim  //  Bethlehemkirche Hamburg  //  Kirchenhaus Riedberg   //  Kirche in Mortensrud, Norwegen  //  Wettbewerbsbeitrag Neckarzimmern  //  Krankenhauskapelle Oberhausen  //  Die LichtKirche der EKHN  //  Kapelle im Seniorenheim  //  Jonas Kirche Blumenau  //  St. Augustinus Heilbronn - Architektur Flash Oktober  //  Weniger Masse - mehr Raum  //  Kapelle der Versöhnung in Berlin  //  Wichern-Forum  //  "...vom Leben umfangen."  //  Speed Dating with...  //  Kapelle im Olympiastadion  //  50´s revisited - Architektur Flash März  //  ZweiEins - Architektur Flash Juli  //  Bauen im Bestand - Architektur Flash Oktober  //  Die Ueda-Landform - Architektur Flash Dezember
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart