Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Kirchenhaus Riedberg
  //  wo's brennt  //  Architektur Flash
suche   //   intern   //   drucken
x
Foto: pwornath
Foto:pwornath
Foto: Schüz
Kirchenhaus Riedberg

Ein Kirchenhaus für Frankfurt-Riedberg

Am Sonntag, den 27. März 2011 wurde in Frankfurt-Riedberg eine neue Kirche eingeweiht. Der Riedberg war noch vor wenigen Jahren eine im Dreieck zwischen Frankfurt, Oberursel und Bad Homburg gelegene landwirtschaftliche Nutzfläche. Wo in den 90er Jahren noch Streuobstwiesen und Ackerflächen lagen, wurde in den letzten Jahren ein ganzer Stadtteil aus dem Boden gestampft: Die Siedlung Riedberg.

Das neue KirchenHaus ist keine prachtvolle Kathedrale und kein sakraler Tempel mit ehrfurchtgebietenden Gewölben und Türmen. Es ist vielmehr tatsächlich ein Haus: Ein scharf in den Himmel ragender Giebel bildet die Spitze des großen Daches, das steil abfallend die größten Außenflächen des Kirchenhauses bildet. Weder auffällige Erker und Simse, noch aufwändige Säulen und Portale durchbrechen die klaren Formen des rechteckigen Grundrisses. Die Zeit der großen Kathedralen ist vorbei, vielmehr ist es an der Zeit, als Kirche, als Gemeinde zu den Menschen zu kommen, ihnen ein guter Nachbar zu sein, ihnen sprichwörtlich eine Behausung und ein Dach über dem Kopf zu geben. Praktischer Nutzen und solide Grundfunktionen stehen also auch im Kirchenhaus im Vordergrund. Mit einer bemerkenswert ökonomischen Energiebilanz und der Möglichkeit, mit wenig Aufwand die Innenraumaufteilung des Gebäudes verschiedenen Anlässen entsprechend umzugestalten, ist das Kirchenhaus weit davon entfernt, ein monolithischer Sakralbau zu sein. Mobile Wände, modifizierbare Beleuchtungsmöglichkeiten und direkt an den Kirchenraum angeschlossene Gemeinderäume für unterschiedlichste Aufgaben und Bedürfnisse machen das Kirchenhaus zu einem Lebensmittelpunkt, der weit über die Funktion als Ort des Gottesdienstes hinaus geht.

Der Architekt des Kirchenhauses, Jurij Martinoff, hatte mit seinem Architekturbüro Martinoff Architekten, Hamburg, den ausgeschriebenen Wettbewerb gewonnen und auf die anspruchsvollen Anforderungen und Bedürfnisse der Auftraggeber die besten Antworten. Im Zusammenspiel mit dem eindrucksvollen Oberlicht im Giebel entstehen durch die hölzernen Seitenwände vor den Fenstern verschiedenen Raumkonzeptionen und Beleuchtungsvarianten des Gebäudes, die so auf einfachste Weise ganz neue Raumatmosphären erzeugen, die auch das von Scheinwerfern projizierte große Lichtkreuz im Altarraum zur Geltung bringen.

Text: Peter Schüz



  //  Sakralbau auf der Flucht  //  Christuskirche Neugablonz  //  Trauerhalle Bessenbach  //  Marienkirche Bochum  //  Granat Kapelle   //  Kapelle Kärsämäki  //  St. Kamillus Mönchengladbach  //  Kolumbariumskirche Hl. Familie Osnabrück  //  Hl. Geist Kirche Olpe  //  Parochialkirche Berlin  //  Friedenskirche Bochum-Stahlhausen  //  Memorial Bogota  //  Christuskirche Bruchhof-Sanddorf  //  St. Trinitatis Leipzig  //  St. Sebastian Münster  //  Kirche in Knarvik  //  Hochzeitskapellen in Japan  //  Kirchlicher Pavillon Landesgartenschau  //  Taufzentrum Eisleben  //  Flughafenkapelle Frankfurt  //  Rosenbergkirche Stuttgart  //  St. Bartholomäus Köln  //  Pfarrzentrum Christkönig Schweinfurt  //  Nordostgemeinde Frankfurt  //  Immanuelkirche Köln  //  Cella St. Benedikt  //  Kirche und Gemeindezentrum Karlsruhe  //  Liebfrauenkirche Dortmund  //  Kirche am Meer  //  Lambertikirche Oldenburg  //  Gemeindezentrum Frankfurt-Zeilsheim  //  Bethlehemkirche Hamburg  //  Kirchenhaus Riedberg   //  Kirche in Mortensrud, Norwegen  //  Wettbewerbsbeitrag Neckarzimmern  //  Krankenhauskapelle Oberhausen  //  Die LichtKirche der EKHN  //  Kapelle im Seniorenheim  //  Jonas Kirche Blumenau  //  St. Augustinus Heilbronn - Architektur Flash Oktober  //  Weniger Masse - mehr Raum  //  Kapelle der Versöhnung in Berlin  //  Wichern-Forum  //  "...vom Leben umfangen."  //  Speed Dating with...  //  Kapelle im Olympiastadion  //  50´s revisited - Architektur Flash März  //  ZweiEins - Architektur Flash Juli  //  Bauen im Bestand - Architektur Flash Oktober  //  Die Ueda-Landform - Architektur Flash Dezember
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart