Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: ZweiEins - Architektur Flash Juli
  //  wo's brennt  //  Architektur Flash
suche   //   intern   //   drucken
x
ZweiEins - Architektur Flash Juli
Maria Magdalena Kirche Freiburg Rieselfeld vorgestellt von Thomas Erne

Architektur Flash Juli vorgestellt von Thomas Erne

Es ist ein reizvolles Bild sich Martin Heidegger, Freiburgs umstrittener Jahrhundertkopf, im neuem Stadtteil Rieselfeld vor der Maria Magdalena Kirche vorzustellen. Was hätte er wohl zu diesem Gebäude gesagt? Genauer: Was hätte er seiner eigenen ästhetischen Theorie zufolge sagen müssen? Vermutlich dies: Das Gebäude ist gelungen, weil es nichts abbildet. Die Gebäudeskulptur mit ihren gefalteten Wänden aus Beton steht einfach nur da, stark, in sich ruhend und behauptet unangestrengt ihren Platz in der Einheitsarchitektur des neuen Viertels. "Dass es ein  Kirchengebäude - und dazu eines für beide Konfessionen - ist, erkennt auch der geneigte Passant erst auf den zweiten Blick" (W. Zahner).

Den beiden Kirchengemeinden im ökumenischen Zentrum im Rieselfeld gelingt so ein Kunststück: Sie formieren mit ihrem ökumenischen Zentrum ein Gravitationszentrum in dem beliebig wirkenden neuen Quartier. Man spürt in der Kraft diese Baukörpers, was es heißt gut gegründet zu sein. Und dieses starke Haus gibt "den Menschen erst die Aussicht auf sich selbst" (M. Heidegger) -  und zwar wörtlich: Jede Konfession gewinnt in ihrem eigenen abgeschlossenen Raum Aussicht auf sich selbst. Und wenn dann die schweren Betonwände weggefahren werden, dann öffnet sich die Aussicht auch auf die andere Konfession. Was beide  Konfessionen verbindet, die Taufmulde im Foyer zwischen katholischem und evangelischen Gottesdienstraum wird bei geöffneten Wänden zum liturgischen Zentrum einer neuen ökumenischen Kirche.

Im katholischen Kirchenraum sind alle Apostel, deren Apostelin die Namensgeberin der Kirche, Maria Magdalena, gewesen ist, mit Tafelkreide auf die nackte Betonwand geschrieben. Jeder Namen wird markiert durch ein eingekerbtes kleines goldenes Kreuz und eine Wandkerze. Unter manchen der Apostelnamen haben Kindern mit Kreide in ungelenker Schrift ihre eigenen Namen gesetzt. Die Kirche ein Text, den die Kinder weiterschreiben - ein  wunderbare Einfall. Heidegger hätte er vermutlich mißfallen. Für ihn eröffnet ein Tempel als Bauwerk, indem er nichts tut als dastehen, eine Welt. Der aufgeschlossene Besucher tritt ein und wird verwandelt. Er sieht sich mit anderen Augen, aber er wechselt nicht nach Belieben die Brillengläser oder kommt gar auf die Idee, es werde genau dort Kirche gegründet, wo ein Kind mit Kreide seinen Namen unter den des Apostels Thomas setzt.

 

Architekten: Johannes Kister, Reinhard, Scheithauer, Susanne Gross, Köln/Leipzig. Plannung- und Bauzeit: 1999-2004.

Literatur:
W. Zahner, Maria Magdalena. Katholische und evangelische Kirche in Freiburg-Rieselfeld, Lindenberg 2006
M. Ludwig/R. Mawick, Gottes neue Häuser, Frankfurt 2007, 124-129
M. Heidegger, Der Ursprung des Kunstwerkes, Stuttgart 1960

 

 



  //  Bosjes-Chapel   //  Wegekapelle  //  Sakralbau auf der Flucht  //  Christuskirche Neugablonz  //  Trauerhalle Bessenbach  //  Marienkirche Bochum  //  Granat Kapelle   //  Kapelle Kärsämäki  //  St. Kamillus Mönchengladbach  //  Kolumbariumskirche Hl. Familie Osnabrück  //  Hl. Geist Kirche Olpe  //  Parochialkirche Berlin  //  Friedenskirche Bochum-Stahlhausen  //  Memorial Bogota  //  Christuskirche Bruchhof-Sanddorf  //  St. Trinitatis Leipzig  //  St. Sebastian Münster  //  Kirche in Knarvik  //  Hochzeitskapellen in Japan  //  Kirchlicher Pavillon Landesgartenschau  //  Taufzentrum Eisleben  //  Flughafenkapelle Frankfurt  //  Rosenbergkirche Stuttgart  //  St. Bartholomäus Köln  //  Pfarrzentrum Christkönig Schweinfurt  //  Nordostgemeinde Frankfurt  //  Immanuelkirche Köln  //  Cella St. Benedikt  //  Kirche und Gemeindezentrum Karlsruhe  //  Liebfrauenkirche Dortmund  //  Kirche am Meer  //  Lambertikirche Oldenburg  //  Gemeindezentrum Frankfurt-Zeilsheim  //  Bethlehemkirche Hamburg  //  Kirchenhaus Riedberg   //  Kirche in Mortensrud, Norwegen  //  Wettbewerbsbeitrag Neckarzimmern  //  Krankenhauskapelle Oberhausen  //  Die LichtKirche der EKHN  //  Kapelle im Seniorenheim  //  Jonas Kirche Blumenau  //  St. Augustinus Heilbronn - Architektur Flash Oktober  //  Weniger Masse - mehr Raum  //  Kapelle der Versöhnung in Berlin  //  Wichern-Forum  //  "...vom Leben umfangen."  //  Speed Dating with...  //  Kapelle im Olympiastadion  //  50´s revisited - Architektur Flash März  //  ZweiEins - Architektur Flash Juli  //  Bauen im Bestand - Architektur Flash Oktober  //  Die Ueda-Landform - Architektur Flash Dezember
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart