Ev. Kirchbautag und Institut für Kirchbau: Kirche zum Ausleihen
  //  wo's brennt  //  Schnittstellen
suche   //   intern   //   drucken
x
Kirche zum Ausleihen
Mobiles Kirchenfenster

Begehbares Kirchenfenster – mobile Kirche

für hr4, So 18.07.2009, 16 Uhr

Kirchenfenster sind eine Welt für sich. Und sie schaffen eine ganz eigene Welt, im Kirchenraum, tauchen ihn in himmlisches Licht. Und mancher hat sich vielleicht schon einmal gefragt, wie es wäre, bei der Gelegenheit mal Adam und Eva im Paradies hallo zu sagen – selbst in einem solchen Kirchenfenster zu sein. – DAS konnten Leute tatsächlich: mit dem begehbaren Kirchenfenster. Das steht derzeit in Kassel vorm Haus der Kirche und Jan Knierim hat es für hr4 angeschaut und dazu Leute befragt:

Schon von fern leuchtet es mir entgegen: das begehbare Kirchenfenster. Direkt an der Straße steht ein großer Würfel, eine Art Schachtel, mit vielen bunten Scheiben, in einem Metallrahmen aufgehängt. Der Wind weht sanft durch Wände und Dach, wie in einer Gartenlaube. Wirkt irgendwie chic, gefällig und nichts für immer. Auf den ersten Blick.- Ausgetüftelt hatten den begehbaren Würfel Studierende aus Architektur und Theologie für den vergangenen Deutschen Evangelischen Kirchentag in Bremen. Eine junge Frau auf der Cafeterrasse vom Haus der Kirche:

„Wir sind schon öfters dran vorbei gegangen. Der Eindruck ist sonnig und farbenfroh. Nein, gedacht hab ich‘s mir nicht, aber ich hab dann tatsächlich nachgeguckt. War nicht so eindeutig.““

Gut 7.000 Euro hat sich die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck das begehbare Kirchenfenster kosten lassen. Es wirkt leicht und spielerisch, ist aber gefertigt aus massiven Stahlrahmen und Kunststoffen. Gewicht: über eine Tonne. Beiteiligt an der Aufstellung in Kassel ist Kirchenbaudirektor Michael Frede:

Frede: „Es ist ein Veranstaltungsraum… wo man zufällige Begegnungen mit Kirche durchführen kann.“

Kirchenfenster erzählen oft ganze Geschichten: etwa von Jesus, den Heiligen oder auch von Helden oder Herrschern. Beim begehbaren Kirchenfenster schaut der  Betrachter nicht nur von außen, er geht sogar hinein, direkt ins Bild – und das nicht allein sondern zusammen mit anderen Besuchern. So erlebt hat es vor kurzem bei der Kasseler Nacht der offenen Kirchen Michael Frede:

Frede: Man hat diesen Eindruck dieses Raumes… bekommt eine ganz eigene, sehr poetische Wirkung nach außen.“

Das begehbare Kirchenfenster will keine Kunst sein, sondern ein Raum, den die Besucher nutzen für sich, für Rückzug oder innere Einkehr. Und trotzdem ein Raum, der immer offen ist – anders als die meisten evangelischen Kirchen, so Michael Frede: „Bei uns ist es leider immer noch so… Räume zu den persönlichen Bedürfnissen aufsuchen und nutzen zu können.“

Das begehbare Kirchenfenster ist ein freundliches Angebot, und vielleicht gerade deswegen den meisten Vorübergehenden verdächtig. Die junge Frau von der Cafeterrasse meint, es müsse ja nicht jedem gefallen:

Frau: „Aber das muss es ja auch vielleicht nicht. Es reicht, dass es einfach sonnig ist. Ich find’s ne schöne Idee.“

Also, einfach mal ein offenes Herz riskieren! Und wer will, kann sich das schöne Stück ausleihen, fürs Gemeindefest, die nächste Kirmes oder eine ganz private Nacht der offenen Kirche. Das begehbare Kirchenfenster: Eine Kirche zum Mitnehmen.

Unser Reporter Jan Knierim hat sich das begehbare Kirchenfenster in Kassel angeschaut. Wo sie es ausleihen können und was das kostet, erfahren Sie unter:

Kontakt:

Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck

Projektmanagement, Pfarrer Dieter Dersch

Wilhelmshöher Allee 330

34131 Kassel

Tel. 0561 – 9378 375

Sekretärin: Frau Stroth-Rother

Tel. 0561 - 9378 479

E-Mail: projektmanagement@ekkw.de

Internet: www.ekkw.de



  //  Um 12.00 bin ich da!  //  Weltkugel  //  KBI 01 I mobile Kirchen  //  Gott im Gefängnis  //  längste Altar der Welt  //  Im Angesicht des Nichts  //  Mediale Andacht  //  Steine der Erinnerung  //  COOP HIMMELB(L)AU Beyond the Blue  //  Spuren des Geistigen - Traces du Sacre  //  Christenkreuz und Hakenkreuz  //  Kirche zum Ausleihen  //  Buß und Bettag
   evangelischer Kirchbautag und Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart